Kapitel 1. Snowli und Herr Langnase

«Wo bin ich denn?», fragte das verängstigte kleine Wesen den Schneemann, der auf einmal an seiner Seite war. «Du bist in den Schnee gefallen, findest du das nicht lustig?», antwortete der Schneemann. «Schnee?!», was für ein komisches Wort. Was ist das?», fragte das fremde kleine Wesen.

«Bevor ich dir erkläre, was das ist, sagst du mir zuerst, wie du heisst und woher du kommst», antwortete der Schneemann mit der Rüeblinase.

«Ich heisse Snowli.» «Was für ein schöner Name!», entgegnete der Schneemann, «und was für ein Zufall, denn in einer Sprache, die man auf der Erde spricht, bedeutet ‹snow› Schnee! Weisst du, du bist in einem Schneedorf gelandet, das man ‹Swiss Snow Kids Village› nennt.»

Erstaunt und zufrieden schloss Snowli sofort Freundschaft mit dem grossen weissen Schneemann und erzählte ihm seine Abenteuer. Seine Eltern hätten ihn auf eine wunderbare Reise durch das All geschickt, damit er das Weltall, andere Planeten und andere Völker kennen lernen könne. Deshalb sei er auf unserem Planeten Erde gelandet.

«Und jetzt Herr Langnase, kannst du mir endlich erklären, was dieses weisse und kalte Ding ist?» Der Schneemann beugte sich zu ihm hinunter und begann die faszinierende Geschichte vom Schnee zu erzählen.